Den richtigen Weg gehen

Der wichtigste Punkt in der kieferorthopädischen Behandlung ist das Erkennen und Korrigieren von Zahn- und Kieferfehlstellungen. In einem ganzheitlichen Ansatz arbeiten wir deshalb mit vielen Fachleuten zusammen um für den Patienten das für ihn optimale Ergebnis zu erzielen.

Eine Fehlstellung von Zähnen oder Kiefer muss nicht zwingend behandelt werden, eine Korrektur kann jedoch zu einer wesentlich besseren Lebensqualität beitragen.

Das Alter des Patienten spielt auch keine Rolle bei der Behandlung, aber natürlich gilt wie auch sonst im Leben: Je früher desto besser. Aus diesem Grund bieten wir auch schon die sogenannte Frühbehandlung an. Diese beginnt meistens im Kindergartenalter und beseitigt Kieferfehlstellungen, Daumenlutschen, Zungenfehlbewegungen und vieles mehr. Bei den Erwachsenen wird die kieferorthopädische Behandlung vor allem im Zusammenhang mit Migräne, Kiefergelenksproblemen, Tinnitus und ähnlichem, meiste in Zusammenarbeit mit Kollegen anderer Fachrichtungen, angewandt.

Unsere Praxis arbeitet nach den modernsten Methoden und mit volldigitalen Systemen, angefangen vom Röntgen bis hin zur computerunterstützten Diagnose und Therapie.

Wir unterscheiden auch nicht zwischen Kassen- und Privatpatienten. Wir behandeln Sie unabhängig von Ihrer Versicherung. Eine optimale Behandlung des Patienten, gleich welcher Kasse, steht für uns im Vordergrund.

Folgende Behandlungssysteme werden bei uns eingesetzt:

Lose Systeme:

Platten

Aktivatoren

Bionatoren

Schienen

Fränkl Apparatur

Feste Systeme:

Lingualtechnik (innen geklebte Brackets)

Keramikbrackets (fast unsichtbare Brackets)

Metallbrackets

Retainer